Wie mein Trainingspartner durch eine schwere Verletzung zum Bodybuilding kam

Hallo Bears&Berries Leser,

ich bin Wito, 23 Jahre jung und leidenschaftlicher Naturalbodybuilder! Wie ich nach einer Fußballverletzung zu diesem intensiven Sport kam, lest ihr hier:

Mit dem Kraftsport habe ich mit 16 Jahren angefangen, vorallem um Muskeln aufzubauen, gut auszusehen und als Ergänzung zum Fußball. Angefangen im Fitnesstudio Lifestyle Uetersen, in dem ich bis heute trainiere, begann ich mit dem Eisen Stämmen und das mache ich jetzt schon seit 7 Jahren. In den letzten Jahren wurde Fitness immer festerer Bestandteil eines gesunden Lifestyles. Ich informierte mich über die richtige Ernährung und das effektive Training und begann, meinen Alltag mehr und mehr an diese Leidenschaft anzupassen und meinem Tagesablauf somit eine neue Struktur zu geben. Es ging direkt von der Schule (nachher von der Arbeit) aus ins Training, abends wurde nach Plan gekocht. Immer mehr konzentrierte ich mich auf den Kraftsport, wobei ich auch dem Fußball weiterhin treu blieb.

Mit Eike, meinem Fitnesstrainer,  optimierte ich mein Workout, sodass ich über die Jahre ordentlich Muskelmasse aufbauen konnte. Alles lief gut, aber dann verletzte ich mich bei einem Fussballspiel 2014 schwer am Knie. Das war ein schwerer Schlag für mich, dennoch schaute ich stets positiv nach vorne und kämpfte mich nach monatelanger Verletzung nach und nach ins Training zurück. Dass ich nie aufgegeben habe, habe ich meiner Familie, meinen Freunden, meinem Trainer Eike und ganz besonders meiner Freundin zu verdanken.

img_3270

In diesen Monaten der Verletzung machte ich mir viele Gedanken darüber, was ich eigentlich mit dem Sport einmal anfangen will. Ich kam zu dem Entschluss, die Sache richtig anzupacken. Ich entschied mich, auf die Bodybuilding-Bühnen zu gehen! Schnell habe ich meine verlorene Muskelmasse wieder aufbauen können. Fussball habe ich dann irgendwann nicht mehr gespielt, so konnte ich mich 2016 vollkommen dem Bodybuilding widmen und nochmals mehr Muskeln aufbauen. Im September 2016 stand mein erster Wettkampf vor der Tür und dann gleich eine Deutsche Meisterschaft! Ich wurde stolzer 6. Platz und war rundum glücklich.

Doch auch nach dem ersten Erfolg möchte ich noch weiterkommen, ganz nach dem Motto “Nach dem Kampf ist vor dem Kampf”. Deshalb steht auch schon der nächste Wettkampf an. Zeit also, die Bestform vom letzten Jahr zu toppen. In 2 Wochen beginnt meine Diät bis zum Wettkampf, das heißt, es wird wieder eine nervenaufreibende Zeit für alle Beteiligten. Aber mit Eike und dem Lifestyle-Team an der Seite habe ich die besten Voraussetzungen wieder eine super Performance abzuliefern.

Euer Wito

P.S.: Mein Tank-Top ist von der sehr coolen Hamburger Brand A’Weiku. Das Tank und weitere nachhaltig produzierte Sportkleidung gibt es -> Hier!