Nach dem Marathon, ist vor dem Marathon!!!

Der Haspa Marathon ist nun genau eine Woche her, die 42 Kilometer sind bewältigt und der Muskelkater ist mittlerweile verschwunden, sodass sich sogar eine körperliche Ruhe und Zufriedenheit eingestellt hat.Rückblickend auf das letzte Wochenende muss ich sagen : “Es war der absolut Wahnsinn”!

Vor dem Start

Start der Läufer


Ich habe 17 Jahre aktiv Fußball gespielt, habe viele Siege, Niederlagen und auch Auf- und Abstiege miterlebt, aber nichts dieser Ereignisse war vergleichbar mit dem Zieleinlauf vom letzten Wochenende.

Jeder Schweißtropfen in der Vorbereitung hat sich gelohnt diesen Moment zu erleben.
Nele, hat sich im Vorfeld (ohne das ich davon wusste 🙂 ) viele Gedanken gemacht, wie sie mich am Besten unterstützen kann, als ich an Kilometer 12 vorbei gelaufen bin, wurde ich von ihr, meinem Bruder und vielen Freunden überrascht und alle hatten das gleiche Shirt an, mit der Aufschrift #teameike, dieser Support von meiner Familie, meinen Freunden und insgesamt die Stimmung an der Strecke hat mich immer weiterlaufen lassen.

Ich wurde auf der gesamten Strecke acht Mal von meinem “Team” angefeuert!! Mit der U-und S-Bahn sind die mir nämlich gefolgt und haben mich an der Strecke mental gepusht! 


Einfach nur WAHNSINN


Die Strecke bin ich mit meiner Cousine gelaufen (sie bereits zum vierten Mal), sodass mir die Zeiteinteilung sehr gut vorgegeben wurde 😉

Und ich am Ende ohne Krämpfe und weitere Komplikationen ins Ziel einlaufen konnte.

Meine Cousine Katharina


Das ganze Event hat mich so beeindruckt, dass ich mich gleich für das nächste Jahr angemeldet habe, ich überlege gerade sogar  im September den Berlin Marathon mit zu laufen 🙂

Ich kann es immer nur wiederholen, einfach: WAHNSINN !


Ihr wollte mehr über meine Trainingsplanung, meine Ernährung oder über einen Marathon erfahren?

Dann hinterlasst mir einfach einen Kommentar.

Vielleicht konnte ich auch Dich vom Laufen überzeugen?
Euer Eike