Mädelsflohmarkt #2

Ich habe nichts zum Anziehen!

…Diese Aussage treffe ich fast jeden Morgen, wenn ich vor meinem Kleiderschrank stehe. Aber ist das wirklich so? Der Schrank ist voll und trotzdem finde ich keinen Look? Schließlich muss der Look auch „zum Tag“ passen. Viele Frauen wissen doch wovon ich spreche 😉 Höchste Zeit auszumisten…

Hast Du auch so viele Shopping-Leichen im Kleiderschrank? Das können sogar gerade gekaufte Stücke sein, an denen noch das Etikett hängt. Dank der 3-7-14-Regel gehören Fehlkäufe und ein gut übersichtlicher Kleiderschrank ab sofort der Vergangenheit an!

Jenn Rogien, eine amerikanische Kostümdesignerin, die schon für Kultserien wie „Girls“ und „Orange Is the New Black“ gearbeitet hat, entwickelte für dieses Problem einen simplen Trick, mit dem sich Fehlkäufe ganz einfach vermeiden lassen: Die sogenannte 3-7-14-Regel.

1. Regel: 3 Tage abwarten

Du hast das gerade vor drei Tagen gekaufte Kleidungsstück noch nicht einmal getragen? Das könnte ein erstes Anzeichen dafür sein, dass sich dieses Stück zu den anderen Schrankleichen gesellt. Denn wenn uns unsere neuen Shopping-Errungenschaften gut gefallen führen wir sie meist noch am selben Tag aus, oder?

2. Regel: Sich eine Frist von 7 Tagen setzen

Nach 7 Tagen hast Du Dein Teil immer noch nicht getragen? Der siebte Tag ist schon der Beweis: Es handelt sich wohl um einen Fehlkauf. Wer kennt es?

3. Regel: Nach 14 Tagen aussortieren

Jetzt solltest Du mal darüber nachdenken ob ihr beiden, also Du und Dein Kleidungsstück, noch eine Zukunft haben… Am besten sortierst Du es gleich aus!

Jetzt sind so viele schöne Teile aussortiert und der Kleiderschrank sieht wieder richtig übersichtlich und aufgeräumt aus! Aber was nun mit den aussortierten Teilen machen?

Ich habe jetzt zum zweiten Mal einen Flohmarkt für meine Freundinnen und ihre Freundinnen zuhause gemacht. Es lohnt sich nicht nur, es macht auch viel Spaß mit den Mädels bei einem Drink die Klamotten hin- und her zu probieren und am Ende Deine Freunde glücklich zu machen! Denn die freuen sich noch über die guten Stücke und geben meinen Schrankleichen eine zweite Chance 🙂

Es lohnt sich allemal!

Wie soviele Freunde zusammen kommen? Ich habe Flyer entwickelt und eine private Facebook-Veranstaltung erstellt! Das hat super geklappt, denn durch die Zusagen hast Du einen guten Überblick. Probier es mal aus! Mein nächster Mädelsflohmarkt wird im Sommer stattfinden.

Wichtig ist, den Kleiderschrank regelmäßig ausmisten, denn so kannst Du die wirklich wichtigen Stücke eher wertschätzen.

X Nele